Unsere aktuellen Termine (2019):
08.09. 12./13.10.
Außerhalb der Veranstaltungen:
vom 06.04. bis 19.10. jeweils samstags von 10:00-17:00 Uhr.
Weitere Informationen gibt es hier.
Unsere aktuellen Termine finden Sie hier.

Volksstimme vom 27.10.2008

Dampflokfreunde lassen Saison ausklingen – im April 2009 geht es weiter

Gutes Wetter, zahlreiche Besucher: Die Bahnnostalgiker hatten allen Grund zur Freude, wenn nicht der ungeklärte langfristige Verbleib des Vereins wäre

von Nico Binde

Salzwedel Andere putzen im Frühjahr, Familie Förster putzt im Herbst. Das liegt vornehmlich daran, dass Conny, Bernd und Sohn Robert stolze Besitzer von diversen Lokomotiven sind. Unter anderem gehört ihnen die ehemalige Werkslok des Kraftwerkes Herrenwyk, die am ehemaligen Bahnbetriebswerk Salzwedel geparkt ist. Und weil am Wochenende die Saison der Dampflokfreunde ausklang, brachten sie ihre liebevoll "Lotte" genannte Eisenbahn auf Vordermann für den Winterschlaf. Mit orangefarbenen Reflektorjacken bildete die Familie einen hervorragenden Kontrast zu ihrer grasgrünen Lok.
Das 1915 erbaute Modell fand, wie auch die anderen "Stahlrösser", wieder jede Menge Publikum, schließlich öffnen sich die Tore am Lokschuppen erst im April 2009 wieder. Da wollte jeder Lokomotiventhusiast nochmal gucken, zumal sich das Wetter von seiner angenehmen Seite präsentierte.
Unter anderem waren auch Michael Goebel mit Töchterchen Charlize da. Zwar war Charlize nach dem Mittag reichlich müde, aber es wurde nicht eher gegangen, ehe Papa alle Lokomotiven bestaunt hatte. Und das aus gutem Grund: "Die Kombination von Dampf, Rauch und dieser Kraft ist toll", so Michael Goebel.
Dampflokomotiven finden auch Fabienne und Celine Resener toll. Die beiden Schwestern, die ihren Vater Peter begleiteten, sahen sich aber trotzdem auch mal ein etwas moderneres Modell, eine Diesellok, an. Derweil kutschierte Marcel Geisler immer wieder Kinder- und Elterngruppen mit der Trabant-Draisine übers Gelände. Andere nutzten die Möglichkeit, im Führerstand einer Dampflok mitzufahren. Das bewährte Programm der Dampflokfreunde fand großen Zuspruch.
Der Vereinsvorsitzende Burkhard Bohn war zufrieden. Dennoch stellt sich nach wie vor die Frage: Bleiben die Dampflokfreunde in Salzwedel oder ziehen sie nach Niedersachsen um? "Im April geht es hier weiter, 2009 bleiben wir definitiv hier", so Bohn. Aber bekanntlich liegt dem Verein ein Angebot aus Melbeck vor, wo sie eine Industriebrache beziehen könnten. "Und die wollen im ersten Quartal 2009 eine Antwort von uns", so Bohn. Zwar hatte sich Landrat Michael Ziche für den Verbleib der Dampflokfreunde in Salzwedel ausgesprochen, aber konkrete Pläne zum Erhalt der Touristenattraktion liegen noch nicht vor. Für das 33 000 Quadratmeter große Gelände samt sanierungsbedürftigen Bauten zahlt der Verein jährlich 20 000 Euro an die Bahn. Ein Kaufangebot wurde vor drei Monaten vom Großkonzern abgelehnt.


Conny und Robert Förster putzten am Sonnabend ihre "Lotte". Die 1915 gebaute Speicherdampflok ist ihr Eigentum.


Finden Dampflokomotiven am besten, sahen sich aber auch im Führerstand einer alten Diesellok um: "Ganz schön großer Motor", fanden Fabienne und Celine Resener.


Marcel Geisler fuhr die Besucher auf seiner 26 PS starken Trabant-Draisine über das Bahngelände.


Während Töchterchen Charlize die Müdigkeit übermannte, sah sich Papa Michael Goebel voller Hingabe die historischen Schienengefährte an.

zur Übersicht

Dampflokfreunde Salzwedel e.V. Am Bahnhof 6, 19322 Wittenberge

ImpressumAnfahrtInternes

Datenschutzerklärung