Unsere aktuellen Termine:
01.-03.05.2020 04.-05.07.2020 13.09.2020 10.-11.10.2020
Außerhalb der Veranstaltungen:
vom 06.04.2019 bis 19.10.2019 jeweils samstags von 10:00-17:00 Uhr.
Weitere Informationen gibt es hier.
Unsere aktuellen Termine finden Sie hier.

Volksstimme vom 21.08.2012

1000 Tonnen ziehen nach Wittenberge um

Neuer Lokschuppen nimmt Form an / Bei Dampflokfreunden überwiegt die Vorfreude

von Christina Bendigs

Die Dampflokfreunde sind bereits in Aufbruchstimmung. Wochenende für Wochenende arbeiten sie im Salzwedeler Lokschuppen, um alles für den Umzug nach Wittenberge vorzubereiten.

Salzwedel "Inzwischen überwiegt die Vorfreude", sagt Burkhard Bohn als Vorsitzender der Dampflokfreunde. Deshalb fällt es Burkhard Bohn und anderen Mitgliedern der Dampflokfreunde derzeit zumindest gefühlsmäßig auch nicht allzu schwer, die Technik aus dem Salzwedeler Lokschuppen abzumontieren und für den Umzug nach Wittenberge vorzubereiten.
Körperkraft ist allerdings gefragt. Alle Fahrzeuge, mindestens 40 Loks und Waggons, sollen mitkommen, aber auch die gesamte Inneneinrichtung und sogar die Werkzeuggegenstände. Riesige Schraubenschlüssel sind da nur die kleinste Größe. Eine knapp vier Tonnen schwere Drehbank, eine gewichtige Maschinensäge und ein Bohrwerk müssen ebenfalls abmontiert werden. Die Geräte waren in den 60er Jahren einbetoniert worden und standen auf richtigen Fundamenten. "Sie jetzt davon zu lösen ist eine Herausforderung", sagt Burkhard Bohn.
Insgesamt werden die Dampflokfreunde ein Gewicht von etwa 1000 Tonnen aus dem Lokschuppen abtransportieren. Lkw sollen zum Einsatz kommen, aber das meiste wird über Schienen abtransportiert, zunächst in Richtung Stendal und von dort aus dann nach Wittenberge. Burkhard Bohn: "Da werden wir dann richtige Züge zusammenstellen, die von einer Diesellok gezogen werden."
Wann genau der Umzug erfolgen wird, sei noch nicht klar. Fakt ist aber, dass die Dampflokfreunde am letzten Oktoberwochenende in Wittenberge eröffnen wollen. "Und bis dahin müssen auch Fahrzeuge dort stehen", sagt Burkhard Bohn. Er hofft, dass die Salzwedeler dann auch den Weg nach Wittenberge auf sich nehmen, um den Vereinsmitgliedern die Treue zu halten.
Auf ihr neues Domizil freuen sich die Vereinsmitglieder schon. Denn dort wurde bereits kräftig investiert, um eine Bauruine für den Verein mit den eisernen Ladys herzurichten. Wehmut gebe es eigentlich nicht mehr, sagt Burkhard Bohn: "Wir sind so herzlich empfangen worden. Und ich bin jedes Mal wieder überrascht."
Der Umbau mache enorme Fortschritte. "Da stecken schon einige Millionen drin", sagt er. "Es ist eine Substanz, in der man sich aufhalten kann", beschreibt der Chef der Dampflokfreunde das neue Domizil.
Mit Emma, 1925 als Rangierlok gebaut, werden die Dampflokfreunde zu Gast bei der weltgrößten Eisenbahnmesse in Berlin sein. Sie findet vom 17. bis 19.September statt. Wer sich den Salzwedeler Lokschuppen noch einmal anschauen möchte, könne gern am Wochenende auf das Gelände kommen. Dort werden die Männer noch bis Ende des Jahres zu tun haben. Dazu Burkhard Bohn: "Im Dezember müssen wir raus sein und das Gebäude besenrein übergeben."


Mit der Lok Emma werden die Dampflokfreunde bei der weltgrößten Eisenbahnmesse vertreten sein. Im Lokschuppen herrscht bereits Umzugsstimmung. Burkhard Bohn (links) aus Hamburg und Hajo Mittag aus Winsen/Luhe helfen beim Abbau.


Selbst die Inneneinrichtung des Lokschuppens wollen Ulrich Winterberg aus Plau am See und dessen Gleichgesinnte abbauen.



Stichwörter: Umzug nach Wittenberge

ähnliche Artikel (Presse):

ähnliche Artikel (Aktuelles):

zur Übersicht

Dampflokfreunde Salzwedel e.V. Am Bahnhof 6, 19322 Wittenberge

ImpressumAnfahrtInternes

Datenschutzerklärung