20192018201720162015201420132012201120102009
Unsere aktuellen Termine (2019):
06./07.07. 08.09. 12./13.10.
Außerhalb der Veranstaltungen:
vom 06.04. bis 19.10. jeweils samstags von 10:00-17:00 Uhr.
Weitere Informationen gibt es hier.
Unsere aktuellen Termine finden Sie hier.

Aktuelles

05.05.2019: Saisonbeginn in Wittenberge

Am vergangenen Wochenende öffneten sich im Museum die Tore zum Saisonbeginn. Wider Erwarten (und entgegen jeder Voraussage) hatte der Wettergott doch ein Einsehen mit uns und so fanden auch viele Besucher den Weg nach Wittenberge. Wir denken, dass unsere Besucher viel Freude bei ihrem Aufenthalt hatten. Jedenfalls haben wir durchweg positiven Zuspruch erfahren. Vielen Dank für das zahlreiche Erscheinen!

Erfreulich war auch, dass unsere 50 3570 nach erfolgter Hauptuntersuchung wieder unter Dampf stand und diverse Führerstandsmitfahrten absolvieren konnte. Leider ist der Original-Tender noch nicht fertig gestellt, so dass die Lok vorübergehend mit dem betriebsfähigen Tender der Dampflok 50 3682 gekuppelt wurde. Das hat nach einigen Anpassungsarbeiten am Übergang zwischen Lok und Tender nicht nur gut funktioniert. Der neue Anblick hat wohl auch die Eisenbahnfotografen gefreut, für die wir am späten Samstagnachmittag im besten Abendlicht einige Motive arrangieren konnten. Die folgenden Fotos entstanden in diesem Rahmen.

Wir danken den Firmen Lok OST, SKL Umschlagservice Magdeburg und Salzland Rail Service für die Beteiligung an unserer Veranstaltung. Die Firmen waren mit den Diesellokomotiven 112 364, 112 466 und 132 088 vertreten.



Stichwörter: Veranstaltung

ähnliche Artikel (Aktuelles):

ähnliche Artikel (Presse):


16.04.2019: Tendertausch bei unseren Dampflokomotiven

Wie die treuen Leser unserer News bereits mitverfolgt haben, führen wir gerade eine Hauptuntersuchung an der Dampflokomotive 50 3570-4 durch. Damit der „amtliche Stempel“ für die Durchführung der Untersuchung gegeben werden kann, müssen alle Teile an der Lok einwandfrei funktionieren. Da das beim Tender der Lok, also dem „Anhängsel“, in dem die Betriebsstoffe mitgeführt werden, noch einige Arbeiten mit sich zieht, wurde dieser Tender mit dem der Dampflok 50 3682-7 getauscht, der noch über laufende Fristen verfügt. Dieser Tausch beschleunigt also die Wiederinbetriebnahme der 50 3570-4.
Doch der Tausch hat nicht nur betriebliche und administrative Gründe. Vielmehr ist die Lok zu ihren Betriebszeiten mit einem Tender der Bauart 2‘2 T28 gekuppelt gewesen, also genauso einem Typ, der ihr nun vorübergehend spendiert wurde. Tender dieser Bauart wurden im Gegensatz zur eigentlichen Lokomotive in den 1950er Jahren gebaut und unterscheiden sich vom Ursprungstyp 2‘2 T26 durch eine höhere Zuladung an Kohle und Wasser. Die folgenden Bilder zeigen die beiden Tender, links der neue Tender, rechts der alte:



Leider ist so ein Tender nicht mal abgekoppelt und an eine andere Lokomotive angehängt. Vielmehr verbinden drei armdicke Stahlstangen die beiden Fahrzeughälften. Zudem wird die mittlere Stange durch eine große Feder im Inneren des Tenders mit mehreren Tonnen Vorspannung gegen die Lok gedrückt. Diese Federspannung kann man nur mit hydraulischer Hilfe überwinden. Auf dem nächsten Bild ist die Hydraulikeinrichtung vor der Lok zu erkennen.

Nach dem Trennen von Lokomotiven und Tendern wurde jede Lok mit dem jeweils anderen Tender verbunden.
Die folgenden Bilder zeigen die noch getrennten Fahrzeughälften:



Wir danken der Firma Malowa, Benndorf, für die professionelle Durchführung der Arbeiten.


Fahrzeuge: 50 3570-4, 50 3682-7

ähnliche Artikel (Aktuelles):

ähnliche Artikel (Presse):


13.04.2019: Arbeiten an 50 3570

Dem ein oder anderen treuen Besucher unseres Museums und unserer Webseite wird bekannt sein, dass wir unserer Dampflok 50 3570-4 einige Unterhaltungsarbeiten gönnen müssen, damit sie auch in der nächsten Zeit dampfen kann.


Ein Teil der Arbeiten bestand darin, das Kesselinnere von Kalkablagerungen, dem sogenannten "Kesselstein" zu befreien. Dazu wurden alle Waschluken ausgebaut und der Kessel gründlich gespült. Nun mussten eben jene rund 30 Waschluken aufgearbeitet und wieder eingesetzt werden. Dazu hatten sich heute zwei Kollegen um die Reinigung der Luken gekümmert, andere bauten sie in den Kessel ein.



Außerdem waren noch diverse Arbeiten an der Bremse und dem Fahrwerk zu absolvieren. Dabei wurden alle Bremsbeläge gewechselt und die pneumatischen Steuerungsteile der Bremsanlage zur Aufarbeitung ausgebaut.


Außerdem wurde an den Achslagern gearbeitet, um den "reibungslosen" Lauf der Lokomotive sicherzustellen. Das ist mitunter eine sehr schmutzige Arbeit. Aber was soll es? Da lohnt sich das Duschen wenigstens.

Bereits im Laufe der vergangenen Woche wurden die Betriebsgleise im Museum einer Vegetationskontrolle unterzogen, um das ungehemmte Pflanzenwachstum in den Gleisen einzuschränken.


Fahrzeug: 50 3570-4

ähnliche Artikel (Aktuelles):

ähnliche Artikel (Presse):


06.04.2019: Aktuelle Arbeiten

Die meisten Aktiven arbeiten gerade an Lokomotiven, die für die kommende Saison vorbereitet werden müssen. Ein Schwerpunkt liegt derzeit auf den fälligen Bremsrevisionen. So werden an der Diesellok 102 172 und der Dampflok 50 3570 die Luftbehälter getauscht, die den für das Bremsen notwendigen Druckluftvorrat speichern. Solche Druckbehälter haben nur eine bestimmte Lebensdauer und sollten von Zeit zu Zeit ausgetauscht werden.



Bei der Dampflok werden zudem derzeit die Bremsbeläge gewechselt.

Ein bisschen Werbung in eigener Sache ist auch erlaubt: An der rückwärtigen Fassade des Lokschuppens wurde ein großes Banner angebracht, das vorbeifahrende Bahnreisende auf das Museum neugierig machen soll.

Zuletzt wurde unser Cafeteriabereich durch ein neues Exponat aufgewertet.

Dieses beleuchtete Schild stand bis Ende 1970er Jahre im Bahnbetriebswerk Rheine und wies die Beschäftigten darauf hin, dass sich hinter dem Schild ein sogenannter Schlackensumpf befand. Hier wurden in einer großen Grube heiße Verbrennungsrückstände von Dampflokomotiven, d.h. Schlacke und Lösche, mit Wasser abgelöscht und bis zum Abtransport zwischengelagert.


Fahrzeuge: 50 3570-4, 102 172-4

ähnliche Artikel (Aktuelles):

ähnliche Artikel (Presse):


28.03.2019: Saisonbeginn im "Historischen Lokschuppen"

In wenigen Tagen öffnet der "Historische Lokschuppen Wittenberge" wieder seine Schuppentore für die Besucher. Am Samstag, den 6. April 2019, endet die Winterpause. Fortan ist das Museum auf dem Gelände des ehemaligen Bahnbetriebswerks (Bw) Wittenberge bis zum 19. Oktober 2019 samstags von 10 bis 17 Uhr (letzter Einlass 16 Uhr) für alle kleinen und großen Eisenbahnfreunde geöffnet. Die Höhepunkte der diesjährigen Saison sind die Dampfloktage am 4. und 5. Mai, am 6. und 7. Juli sowie am 12. und 13. Oktober 2019, bei denen die imposanten Stahlkolosse zu neuem Leben erwachen. Außerdem ist der "Historische Lokschuppen Wittenberge" zum Tag des offenen Denkmals (8. September 2019) geöffnet.

Das Bw Wittenberge gehörte einst mit über 1.000 Beschäftigten und bis zu 150 Lokomotiven zu den zehn größten Bahnbetriebswerken der Deutschen Reichsbahn. Erst im Frühjahr 1987 hatten die Dampflokomotiven in Wittenberge ausgedient. Zehn Jahre später schlossen sich die Lokschuppentore. Aber nach 15 Jahren Dornröschenschlaf geschah ein Wunder – Dampf- und Diesellokomotiven zogen wieder in das ehemalige Bw Wittenberge ein. Heute ist der "Historische Lokschuppen Wittenberge" das größte Eisenbahnmuseum im Land Brandenburg. Neben insgesamt sieben Dampfloks werden mehrere historische Dieselloks, eine Elektrolok, Draisinen, ein Lazarettzug der ehemaligen DR und der Autotransportwagen des ersten DDR-Regierungszuges präsentiert.


16.03.2019: Fertigstellungen und Zwischenstände

VB 197 805

Zunächst einige Worte zur Aufarbeitung des Beiwagen VB 197 805: Bereits vor einiger Zeit sind die Fahrgasträume völlig entkernt worden.



Jetzt beginnt ... zum Artikel


01.03.2019: Bw Wittenberge als Service-Stützpunkt

In den vergangenen Tagen haben zwei Dampflokomotiven Halt in Wittenberge gemacht, um Kohle und Wasser nachzubunkern und um einige Tage einige historische Reisezugwagen abzustellen, die zwischen zwei Sonderfahrten ... zum Artikel


16.02.2019: Gleis- und Fahrzeuginstandhaltung

Die ersten Vorbereitungen auf die Reparatur des Gleises unter unserer Besandungsanlage wurden getroffen. Diese sind notwendig, weil die hier verbauten Holzschwellen langsam in die Jahre kommen und verrotten. ... zum Artikel


26.01.2019: Arbeitseinsatz - Bergung von Schienenmaterial

Unter widrigen Witterungsbedingungen (Bodenfrost, Schnee, Schneeregen und in der Folge tagsüber Regen) folgten einige Aktive dem Aufruf zum Arbeitseinsatz.
Ein Abbruchunternehmen gab uns die Möglichkeit ... zum Artikel


19.01.2019: Update Unterhaltungsarbeiten

Einige Aktive nutzten das schöne und noch weitgehend frostfreie Wetter, um – wie bereits seit längerem geplant – ein Signalkabel „unter die Erde“ zu bringen, das von unserem Stellwerk Wm zur ... zum Artikel


12.01.2019: Wintereinsatz geht weiter

Die Bauarbeiten an unserem Lokschuppengleis 1 wurden fortgesetzt. Heute ging es darum, die hölzernen Längsschwellen zu entfernen, die vor mehr als hundert Jahren eingebaut wurden, um die Schienen des ... zum Artikel


05.01.2019: Gleisbau im Lokschuppen

Wie bereits im Dezember angekündigt, beschäftigen sich einige Aktive nun mit dem Gleisbau bei unserem Lokschuppengleis 1. Nach Entfernen der Deckplatten zwischen den Schienen wurde die darunter liegende ... zum Artikel

Dampflokfreunde Salzwedel e.V. Am Bahnhof 6, 19322 Wittenberge

ImpressumAnfahrtInternes

Datenschutzerklärung